Stimmtipps für die Übergangszeit

Gerade in der Übergangszeit kratzt es schnell im Hals, deshalb heute Tipps zur Stimmpflege:

1. Trinken Sie morgens als erstes ein Glas heißes Wasser, das öffnet die Kapillaren. Der über Nacht etwas zäh gewordene Schleim verflüssigt sich

2. Die Kehle braucht 60% Luftfeuchtigkeit im Raum. Da es das selten gibt, müssen Sie tagsüber reichlich trinken

3. Räuspern schadet der Stimme. Anstelle von Räuspern, können Sie einen Schluck Wasser nehmen, etwas Kauen, ein Bonbon lutschen, summen

4. Um einen Ton zu erzeugen, müssen die Stimmlippen frei schwingen können. Verspannte Halsmuskulatur ist kontraproduktiv. Also: alle halbe Stunde vom Schreibtisch aufstehen, Schultern, Arme kreisen, sich bewegen!

5. Singen ist Jogging für die Stimmlippenmuskulatur. Also: im Auto laut mitsingen, im Badezimmer singen, einfach ein Liedchen auf den Lippen haben. Tut gut!