Sich verändern – Neuland betreten

War ich in den letzten Jahrzehnten als Rednerin, als Stimmtrainerin, als Speakerscoach, als Ausbilderin für Stimmtherapie gut gebucht, reiste ich viel im deutschsprachigen Raum an meine „Arbeitsplätze“ – so hat sich das alles Mitte März 2020 schlagartig verändert. Alle Aufträge, die meine Präsenz erforderten, wurden storniert. Und zwar für Monate – noch nicht absehbar. Für immer? Ich lernte zu handeln, meine Arbeit zu verändern.

Was ist das eigentlich: Veränderung?

So lange alles normal läuft, solange kein Virus unsere kleine Welt erschüttert, sind wir immer auf der Suche nach etwas Neuem. Träumen davon, etwas anders zu machen. Wollen nicht irgendwie in irgendeinen Tag mit irgendwas, das wir irgendwann einmal angefangen haben, hineinleben. Doch wenn das Neue einmal ungefragt kommt – ein Lockdown wie 2020 –  dann suchen wir ein irgendwo, an dem alles so ist, wie es immer war. 

Dieses irgendwo ist heute oft das irgendwann nach Corona.

Vielleicht kommt es, vielleicht nicht. Es macht keinen Sinn darauf zu warten. Hat es noch nie. Mit Corona fällt die Maske. Wir können uns nicht mehr hinter irgendwem verstecken, der wir gerne wären. Und doch (noch) nicht sind. Weil wir uns verändern müssten. 

Veränderung ist ein Marathon

Ein zäher langer Weg. Kein schneller Schritt. Veränderung erfordert, alltägliche Routinen zu hinterfragen. Veränderung heißt, etwas Neues anzugehen ohne zu wissen, ob man je sein Ziel erreicht. Der Weg ist das Ziel, oft gesagt. Fast nie gemeint. Sich von lieben Gewohnheiten weg zu bewegen, ist ein Gang, der schwer fällt. Man betritt dann wirklich: Neuland.

Hinter der Tür der Entscheidungen: Neuland

Auf dem unbekannten Terrain der Veränderung ist Haltung der einzige Halt, den wir haben. Und Haltung ist nur so stark, wie sie unsere innere Stimme stark macht. Diese innere Stimme verlangt nach Antworten, die sie überzeugt vertreten kann. Antworten auf Fragen, die auch vor dem Virus nicht einfach zu beantworten waren. 

Was kann ich selber dafür tun?

Was kann ich selber dafür tun, um die veränderte Gegenwart positiv zu bewältigen? Wie bilde ich gute psychische Stabilität aus, wie entwickle ich eine klare Haltung? Wie lebe ich mit Ungewissheiten weiter?

Bedürfnisse verlangen eine klare Haltung

Bedürfnisse gehen vom Ich aus und kehren zum Ich zurück. So sagen es Philosophie und Psychologie. Für mich heißt das: Ich reflektiere in unserer neuen Gegenwart sehr genau, mit welchen Bedürfnisbefriedigungen ich mir selbst, aber auch anderen schade und entscheide dann, wie ich handle.

Begehren schafft Wandlung

Begehren hingegen öffnet uns für das, was um uns herum passiert, öffnet uns für andere Menschen. Wir nehmen den anderen als anderen wahr. Wenn ich den anderen wahrnehme und dann zu mir zurückkomme, komme ich als veränderter Mensch zurück.

Veränderung setzt Energien frei

Wir merken jeden Tag neu, wir können ganz viel aus eigener Kraft schaffen, was wir vorher nicht gewusst haben. Da liegen die großen Chancen der Krise. Da entsteht Wandel. Homeoffice, homeschooling, online Semester klappen, Politiker und Wissenschaftler kooperieren, da wird man – endlich – gezwungen, Wege aus der Globalität hin zur Glokalität – die pragmatische Verbindung des Globalen mit dem Lokalen – zu suchen und vieles mehr. 

Das alles stimmt mich tatsächlich positiv

Ich versuche täglich neu, meine innere und äußere Haltung zu schärfen, meine innere Stimme zu stärken, Antworten zu finden, die mich überzeugen. Antworten auf Fragen, die auch vor dem Virus nicht einfach zu beantworten waren. Es gilt, der inneren Stimme eine vernehmlich nach außen gerichtete Stimme zu verleihen.

Da bin ich im Kern meiner Berufung angekommen: Menschen zu helfen, der Botschaft ihrer ureigenen inneren Stimme zu vertrauen und diese nach außen zu tragen. Auf dass Du zeigen kannst, wer Du bist und alle hören, was Du sagst.

Ich hoffe, ich habe mit diesem Artikel Dein Interesse an Deiner Stimme wecken können. Wenn Du Fragen an mich hast, kannst Du gerne ein kostenloses, unverbindliches Beratungsgespräch mit mir buchen. Folge einfach diesem Link.

Folge einfach diesem Link:

kostenlose Live Online Infoveranstaltung

jeden 1. Freitag im Monat von 15-16 Uhr

Audio- und Videopodcasts

Büchern und Hörbüchern

Schreibe einen Kommentar

Ich freue mich, wenn Du einen Kommentar zu diesem Artikel schreibst.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Share your thoughts

X
X