Newsletter von Eva Loschky
img 600 290
 
Lieber Newsletterleser*in,

Ich melde mich nach langer Zeit wieder. Nicht, dass ich nichts zu erzählen gehabt hätte – nein, andere Projekte standen im Vordergrund. Doch heute habe ich zwei Gründe, die mich bewegen, Ihnen einen Newsletter zu schicken. Der erste Grund heißt „Berndtsteinkinder“ und der zweite „Hamburger Stimmsymposium“. Lassen Sie mich davon erzählen:


img 600 195

Die BerndtSteinKinder Stiftung fördert und unterstützt die sichere, vertrauensvolle Bindung von Säuglingen und ihren Eltern und damit die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen, speziell aus belasteten familiären Verhältnissen. Die Stiftung möchte mit ihrem Angebot, Bildungs- und Zukunftsperspektiven für Kinder schaffen. Ihr Motto: Kinder sind unser größter Schatz, unsere Freude und unsere Zukunft!

Es war für mich zutiefst berührend und bewegend, Mutter und Tochter auf dem Prozess der Stiftungsgründung durch Coaching begleiten und unterstützen zu dürfen. Dass nun diese Stiftung schon in voller Arbeit ist und Eltern hilft, Bindung zu ihrem Kind zu schaffen, zu festigen und zu halten, ist vor allem der Verdienst von Vera Berndt. Eine außergewöhnliche Frau.

Ich empfehle Ihnen von ganzem Herzen, studieren Sie die Website, lernen Sie ein besonderes Projekt kennen, lassen Sie sich auch berühren!
www.berndtsteinkinder.de

divider image
 
img 600 259

Die Deutsche Stimmklinik bat mich, einen Vortrag zum Thema „Emotionen&Stress. Gegenspieler der Stimmtherapie?“ auf dem 2. Hamburger Stimmsymposium im April diesen Jahres zu halten. Drei Tage trafen sich Fachspezialisten zum Thema Stimme in Hamburg – es war inspirierend, befruchtend, humorvoll. Schlicht wunderbar! Mein Dank geht an das gesamte Team von Prof. Markus Hess – Ihr wart super!

Wer mich kennt, weiß, dass ich empfehle, eigene Vorträge oder Präsentationen aufzunehmen, um diese hinterher selbst anzuhören, um sich selbst ein Feedback geben zu lernen. Die Methode zur Analyse habe ich hier in einem Blogartikel ausführlich beschrieben. Natürlich mache ich das auch selbst. Deshalb habe ich eine – wie ich meine gelungene – Aufnahme meines Vortrages in Hamburg. Ich empfehle Ihnen, sich diese 20 Minuten downzuloaden. Denn jeder von uns kennt es, dass Emotionen und Stress uns kurzatmig machen, die Stimme zittern oder in die Höhe schnellen lässt. Der Vortrag zeigt den Weg heraus aus den Verstrickungen von Emotionen und Stress. Hören sie selbst:
Eva Loschky - Emotionen und Stress | Hamburger Stimmsymposium 2017
 
img 600 259


Wenn Sie mehr von mir hören, sehen oder lesen wollen oder, wenn Sie wissen möchten, welche Seminare es gibt, dann klicken Sie doch einfach auf meine Website oder kontaktieren Sie uns: office@evaloschky.de oder 0152 27768842 (Frau König)

Herzlich willkommen!
Eva Loschky
P.S.: Wenn Sie auf diesen Newsletter antworten möchten, schicken Sie uns einfach eine Mail an office@evaloschky.de
 
Besuchen Sie mich online:
Facebook     Twitter     Google Plus     LinkedIn     YouTube     Xing
 
Dieser Newsletter wurde an Sie versandt, weil Sie in unserem Verteiler eingetragen sind.
Redaktion, Impressum: Eva Loschky, Krughof 50, 14548 Schwielowsee
Tel: 0152 277 688 42 / Mail:office@evaloschky.de www.evaloschky.de
Kontakt: www.evaloschky.de/cms/kontakt

Newsletter weiterempfehlen   |   Abmelden

Haftungshinweis: Eva Loschky übernimmt keine Haftung oder Garantie für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
© Copyright 2017
img 600 290