„Pausen beim Sprechen machen stark!“ | coaching heute

Sprechen – eine körperliche Resilienzstrategie!
Die Einatempause während des Sprechens ist auf der einen Seite eine Spannungs- und Wirkungspause. Auf der anderen Seite ist sie für den Zuhörer eine Verarbeitungspause
– notwendig, um das Gehörte zu verstehen, den Bissen zu kauen und zu schlucken (oder auszuspucken).

Lesen Sie mehr unter: „Pausen beim Sprechen machen stark“ | coaching heute (Ausgabe Dez 2009)

Beitrag teilen:
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone