Fortbildung „Singstimme und inspiratorische Gegenspannung“ | Ulm, 02./03.10.17

Stimmtraining
Singen in der Stimmtherapie: macht das Sinn? Und wenn ja, wie verführen Sie Ihre Klienten dazu, die Singstimme einzusetzen?

Wenn Sie wissen, wie die richtige funktionelle Energie der Bauchkapsel bei der Stimmgebung funktioniert, wenn Sie diese vermitteln können, ist es ein kleiner Schritt, ins Singen zu gehen, um nachhaltige Therapieerfolge zu erzielen.

Spielt sich das Sprechen im unteren Drittel des Stimmfeldes ab, so benutzen wir beim Singen das gesamte Stimmfeld. Singen verhält sich zum Sprechen so wie Joggen zum Gehen – Singen ist notwendiger „Sport“ für die Stimme, erweitert das Stimmvolumen und stärkt die Sprechstimme. Wenn man singen lehren möchte, muss man die inspiratorische Gegenspannung verstehen und selbst beherrschen. Selbsterfahrung und Lehren der Singstimme ist Inhalt dieses Seminars. Methodische Grundlage ist neben der Loschky-Methode® die Theorie der Atemtypen.

Darüber hinaus hat in diesem Seminar jeder Teilnehmer die Möglichkeit, eigene Übungen aus der Therapie zu zeigen, diese methodisch unter die Lupe und optimieren zu lassen. Profitieren Sie in diesem Seminar von der großen Stimmexpertise von Eva Loschky, Sängerin, Schauspielerin und Logopädin.

Eva Loschky - Deutschlands Stimmexpertin

Foto: H.L.

Eva Loschky  Deutschlands Stimmexpertin

Logopädin, Rednerin, Trainerin und Coach

Eva Loschky wurde als Buchautorin mit der Loschky-Methode® bekannt, einem Stimmtraining, das die Kraft im Körper zündet. Sie ist eine der gefragtesten Stimmexpertinnen.

Termin
Veranstaltungsort
Preise
Termin
Datum: 02. – 03.10.2017
Uhrzeit: 09:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Loguan – Fortbildungsinstitut für Sprache 
Dreifaltigkeitsweg 13
89079 Ulm-Wiblingen
Preise
Kosten: 350 €
Beitrag teilen:
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone